Video

Was sind Daten

Hallo Kameraden,

im heutigen Video möchte ich den Techniklaien einmal erklären, was sind Daten eigentlich, wie entstehen sie und was muss man tun, um sie wieder loszuwerden.

Was sind Daten?

Gehen wir auf die erste Frage ein. Im Prinzip sind rein physisch gesehen Daten genau das was ihr in diesem Video über dem Bildschirm huschen seht – nur eben visualisiert –: Nullen und Einsen. Diese entstehen dadurch, dass an einem Pin am Prozessor ein Signal anliegt, 1; oder nicht, 0. Diese Zustände sind abfragbar. Jedoch ist diese Ebene eher für Leute interessant, welche sich für Mikrocontroller und digitale Messtechnik interessieren.

In Computern und Servern jedoch enthalten Daten je so viele Nullen und Einsen, dass selbst wir Technikaffinen mit ihnen nicht arbeiten können. Desto mehr Nullen und Einsen, desto mehr Informationen beinhaltet ein Datum. Moderne Datenbanksysteme geben uns die Möglichkeit nicht nur diese Daten zu speichern, sondern auch zu sortieren, auszuwerten sowie für den Menschen interpretierbar zu machen.

Und wie der »Big Data«-Trend schon aussagt, schießen heute extrem viele Daten mit hoher Geschwindigkeit um die Welt. Was uns zur nächsten Frage führt.

Wie entstehen diese Daten?

Da die meisten von euch mit sozialen Medien vertraut sind, werde ich es anhand ihrer Funktionalität erläutern. Sobald ihr euch registriert, taucht in der Datenbank ein Datensatz mit eurem gewählten Pseudonym sowie eurer E-Mail-Adresse und eurem – hoffentlich – verschlüsselten Passwort auf.

Wenn ihr nun in diesem Netzwerk am Surfen seit, sucht ihr nach Seiten und Profilen die euch gefallen. Wurden diese gefunden, so drückt ihr im Falle von Facebook den »Like Button«. Genau in diesem Moment erzeugt ihr wieder Daten, welche in der Datenbank zu eurem Datensatz hinzugefügt werden. Die gemochten Seiten werden aus der Datenbank abgefragt, wenn der eigene »Feed« geöffnet oder aktualisiert wird. Daraufhin werden euch die aktuellsten Beiträge der gemochten Seiten angezeigt.

Ich hoffe diese kleine Analogie aus dem Alltag vieler zeigt, wie Daten entstehen können. Natürlich werden noch weit mehr Daten gespeichert und ausgewertet. Und in der politischen Debatte geht es darum, wie Unternehmen und Staaten mit den Daten ihrer Nutzer und Bürger umzugehen oder auch nicht umzugehen haben.

Facebook und auch Google nutzen diese Daten, um Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, zielgerichtet Werbung an ihre Zielgruppe zu schalten. Dass es nicht nur dabei bleibt, zeigt die Vergangenheit: siehe den Fall Cambridge Analytica.

Deswegen stehen gerade Datenanalyseunternehmen auch immer wieder in der öffentlichen Kritik. Außerdem bergen riesige Datenbanken auch ein gewaltiges Risiko im Falle eines Hackerangriffs: sie sind das Nummer-Eins-Ziel. Daten sind das neue Gold oder Öl.

Die politische Frage

Das heutige Problem in der politischen Frage finde ich nicht leicht zu beantworten, da hier eine echte Misere vorliegt und lediglich halbherzige Lösungen umgesetzt werden. Sowieso ist es keine Frage, dass Deutschland im puncto Digitalisierung anderen Staaten, wie etwa den skandinavischen, hinterherhinkt. Wobei das Zu-Progressiv-Sein einigen Staaten schon das Genick brach: so z.B. Estland, als es 2007 russischen Hackern gelang, das Land komplett lahmzulegen. Dies deutete auf eine mangelnde Sicherheitsstruktur hin.

Der Idealfall, ist ein bedachtes Vorgehen, sowie eine angemessene Reaktion auf außen eindringende Faktoren, wie ausländische Unternehmen, welchen den deutschen Markt als lukrativ einstufen. Die Reaktion des deutschen Staates in der Realität: Man habe sich den Faktoren zu unterwerfen. So zumindest die Legislative. Jedoch weisen Juristen, wie Christian Solmecke auf YouTube, darauf hin, dass WhatsApp offiziell als illegal eingestuft ist!

Für die von euch, welche regelmäßig Medien, wie Netzpolitik oder Heise lesen, werden selten Positives zu berichten haben. Symptombekämpfung, Flickerei und »nach mir die Sintflut«. Mit anderen Worten, man ist im Bereich des Digitalen restlos überfordert und der jüngste Streich auf EU-Ebene sorgte für Massenproteste auf Straßen im gesamten EU-Gebiet. Ich denke, ihr wisst wovon ich rede.

Was machten die EU-Bonzen: Anstatt vielleicht mal auf Menschen zu hören, die affiner mit modernen Medien sind als sie, sprechen sie ihnen ab, überhaupt etwas von Politik, geschweige denn offensichtlich den eigenen Willen zu verstehen.

Dies könnte ich endlos weiter spinnen. Dies würde jedoch den Rahmen des Beitrages sprengen. Ich hoffe ich konnte auch hier den nicht technisch Versierten abholen.

Und wie wird man Daten wieder los?

Im Internet ist dies ein Dingen der Unmöglichkeit. Jedoch bei den Daten auf der eigenen Festplatte nicht. Diese sind problemlos verschlüsselbar und auch für immer löschbar, wenn man weiß, wie es geht.

  1. Physische Vernichtung: Die Festplatte wird bei diesem Prozess physisch fast unlesbar gemacht. Z.B. durch Zerstörung der Kontakte auf der Rückseite oder das Durchbohren der Magnetscheiben. Dies schreckt bereits die ersten ab, da eine Datenwiederherstellung sehr teuer wird und Zeit kostet. Außerdem ist das Gehäuse aufschraubbar. Dies ermöglicht zudem das Zerkratzen der Metallscheiben innen, wie auch das Zerschlagen mit dem Hammer, welches noch mit einem Säurebad zur beinahen Perfektion gebracht werden kann.
  2. Überschreibung: Wie bereits erläutert sind Daten Nullen und Einsen. Diese lassen sich sowohl mit Nullen, als auch Zufallszahlen überschreiben. Das Werkzeug meiner Wahl hier heißt Disk Dump und ist in allen unix- und linuxartigen Systemen standardmäßig installiert.

Am besten kombiniert man beide, um ganz sicher zu gehen. Dieser Aufwand ist jedoch nur bei HDD-Festplatten für die paranoiden notwendig. Bei den SSDs sollte eine Überschreibung mit Nullen oder ein physischer Schaden genügen. Dieses Medium wurde nicht geschaffen, um Daten langfristig zu speichern.

Ich hoffe, ich konnte euch mehr für diese Thematik sensibilisieren. Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit.

Euer PretoX


Quellen

  1. Cyberkrieg – Angriff aus dem Netz: https://youtu.be/gWKjVXO69Xk?t=261
  2. WhatsApp ist nun offiziell illegal: https://youtu.be/hcSjM3g4n-0
  3. HDD-Festplatte zerstören: https://www.sir-apfelot.de/festplatte-zerstoeren-dauerhaft-unlesbar-machen-21620/
  4. Cambridge Analytica: https://de.wikipedia.org/wiki/Cambridge_Analytica

Titelbild

Kostenlose Bilder – Pixabay

Musik

Doug Maxwell/Media Right Productions – Landing On a Dark Planet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.