Raketenstart

Hallo Kameraden,

heute möchte ich euch meine besten Ratschläge geben, wie man sein Leben so richtig auf den Kopf stellen kann und dies mit möglichst viel Erfolg, was definitiv nicht bedeutet, dass es einfach wird. Falls ihr lieber ein ruhiges, gemütliches und bequemes Leben haben wollt, seit ihr jetzt aufgefordert, dieses Video an dieser Stelle zu beenden und nicht mehr weiterzuschauen.

Du bist noch da? Also ich bin jetzt fest der Annahme, dass Du mit Deinem jetzigen Lebensstil nicht zufrieden bist. Keine Sorge, ich war dies früher auch nicht. Dies wandelt sich derzeit rasant und genieße jeden einzelnen Tag dieser Veränderung. In einem meiner vorigen Videos, »3 Dinge zum Durchstarten«, habe ich die drei Kernelemente genannt, welche mein Leben von Grund auf verändert haben. Und auf den letzten Punkt »NoPMO« werde ich in diesem Beitrag genauer eingehen.

NOPMO

Hätte ich eher gewusst, dass dies im Prinzip die Basis der Persönlichkeitsentwicklung überhaupt ist, wäre ich schon eher viel weiter gekommen. Tatsache ist: Dieses Thema ist hochgradig kontrovers und auf viele wirkt es wie ein alberner Scherz; welcher sich als Realität entpuppt, wenn die ersten Tage vollendet sind.

Wir reden hier von bewusster Abstinenz für einen gewissen Zeitraum von Pornographie – wovon man generell die Finger lassen sollte –, Masturbation und einen damit künstlich herbeigeschaffenen Orgasmus. Viele, besonders junge Menschen, haben absolut keinen blassen Schimmer, was dies mit einem macht: Motivationslosigkeit, schwaches Gedächtnis, Gefühlslosigkeit, Antriebslosigkeit können unter anderem Symptome eines ungesunden Sexualverhaltens sein.

Es ist keine Annahme, dass wir in einer hypersexualisierten Epoche leben, sondern die Realität. Dies lässt sich alleine daran festmachen, wenn man recherchiert wie viel Geld die Pornoindustrie regelmäßig umsetzt. Ich spare es mir an dieser Stelle detaillierte Zahlen zu nennen – aber mir würde vermutlich aus Ekel die Zahl im Hals stecken bleiben; vor allem bei der Recherche, wie viele junge Menschen in den Fängen dieser Industrie sitzen, im Vergleich zu, wie viele sich aus diesen Fängen befreien. Bei letzteren reden wir von knapp weniger als 1%.

Heute möchte ich euch zeigen, wie ich das radikale Gegenbild in mein Leben hole und mich befreie. Ein Fakt vorweg: Ich bin süchtig nach Masturbation, nach kurzfristiger Befriedung und bis 2019 habe ich geglaubt, diese Art der Triebauslebung sei gesund. Bis heute hat mich die Erfahrung eines besseren belehrt: Diese Art der Auslebung ist KRANK! Sie zerstört nicht nur das Leben des Abhängigen, sondern, sofern dieser in einer romantischen Beziehung lebt, auch das des Partners – nachhaltig!

Von daher wird dieses Video sich ab jetzt darum drehen, wie man dieser Industrie und diesem degenerierten Lebensstil den Krieg erklärt und seinen wertvollen Samen für sich und seinen geliebten Partner behält. Wollust ist nicht umsonst eine Todsünde!

Der Samen

Damit wieder da draußen ein Gefühl dafür entsteht, wie heilig der männliche Samen ist, werde ich euch nun aufzeigen, wie heilig: Für uns Männer ist der männliche Samen unsere primäre Lebensenergie. Er ist das spirituelle Element, welches uns die Welt mit klaren Augen sehen lässt, uns einen sehr hohen Bewusstseinszustand verleiht und uns in unserer Religion erdet.

Nach etwa 14 Tagen verwendet der eigene Körper den Samen für sich, sollte dieser nicht ejakuliert werden. Somit ist es kein Geheimnis, dass chronische Dauerfapper überhaupt kein Gefühl für Gott und die Welt haben.

Physisch betrachtet ist das permanente Neugenerieren des Spermas für den Körper mit einem hohen Energieaufwand verbunden, da Spermazellen nur aus dem besten Blut gewonnen werden und eine Menge Nährstoffe enthalten. Somit ist es nur natürlich, dass Menschen, welche diesen Trieb bändigen können, mehr Energie, Motivation, Fokus, Belastbarkeit und körperliche Stärke aufweisen. Wer hier nach einem empirischen Beleg sucht braucht nur grob im Internet zu recherchieren und schon werden Namen wie Muhammad Ali, Steve Jobs, Friedrich Nietzsche, Sigmund Freud usw. gefunden. Sie alle verzichteten auf sexuelle Entfaltung für einen gewissen Zeitraum um ihre Ziele zu erreichen.

Die Lösung

Die Lösung hört sich einfacher an, als sie es ist. Wir reden hier von NoFap und dem Einstieg. Selbst, wenn man nur ein mäßiger Fapper war, ist es hart. Das könnt ihr mir glauben.

NoFap oder NoPMO ist die Verpflichtung gegenüber sich selbst, nie wieder Pornos zu schauen, die Masturbation dazu aufzugeben und einen damit einhergehenden Orgasmus zu vermeiden. Die Kraft, die man bei einem solch sinnlosen Akt verliert, lässt sich perfekt in andere Kanäle leiten: in die eigene Weiterbildung, die eigenen Träume und Wünsche.

Ich glaube, dass kein Mensch ohne einen Grund auf die Erde gekommen ist, wie es von materialistischer Seite behauptet wird, sondern es einen Grund hat, warum er existiert und das er sich genau dieses Video ansieht. Zuschauer sind nicht einfach nur Zahlen für mich, sondern Menschen, von denen ich ausgehe, dass sie etwas aus meinen Beiträgen mitnehmen möchten, ohne dabei als großer Guru gesehen zu werden, sondern als ein jemand, der auch nur seine Erfahrung mit der Gemeinschaft teilen möchte. Und genau dies ist auch die Intention hinter diesem Beitrag.

Jedoch wenn man sich immer kurzfristigen Belohnungen hingibt, wie das Ejakulieren zu Pornographie eine sehr starke ist, hat man nicht die nötige Energie die eigene Bestimmung zu erörtern und diese Stück für Stück umzusetzen. Und NoPMO alleine ist auch nicht dafür verantwortlich, dass man die eigene Lebensaufgabe meistert, sondern noch viel mehr Faktoren – aber es ist ein Türöffner, und ein mächtiger sogar noch dazu.

Die ersten Tage wirst Du vermutlich nichts fühlen. Dies wird sich im Laufe ändern. Ab Tag 7 kommt die erste Testosteronspitze, welche Dir ein absolutes Hochgefühl verleihen wird. Aber sei gewarnt: In dieser Phase ist das Rückfallrisiko enorm hoch. Nach ein paar Tagen flacht diese Spitze wieder ab und kommt gelegentlich immer wieder – aber nicht mehr ganz so stark. Und dieses Gefühl der inneren Zufriedenheit mit sich selbst ist absolut unbeschreiblich.

Aber was macht man, wenn es dennoch zum Rückfall kommt. In der Community gibt es dabei 2 Ansichten:

  • Die einen meinen, dass sie danach auch noch mehrere Rückfälle haben dürfen, denn die Serie an Tagen sei zerstört und ziehen es vor noch einmal ganz frisch anzufangen.
  • Die anderen meinen: Wenn es zum Rückfall kommt, sollte man dies auch bei einem belassen und die Serie sei nicht vollständig zerstört, sondern man sei nach wie vor in der Lage aus der angestauten Energie Profit schlagen zu können.

Ich selbst bin mittlerweile der Anhänger der letzteren Lehre, da man selbst nach einem Rückfall immer noch den Großteil der angestauten Energie in sich hat und fließen lassen kann. Außerdem sollte man sich durch einen Rückfall auch nicht herunterziehen lassen, sondern aus ihm lernen und die Faktoren erörtern, welche diesen herbeigeführt haben. Bei mir handelte es sich 90%ig um mangelnde Disziplin an Wochenenden oder Feiertagen.

Ich kann nur spekulieren, wo Du gerade in Deinem Leben stehst, jedoch möchte ich an Dich appellieren, die Herausforderung anzunehmen. Es ist anfangs hart und vielleicht schaffst Du, genau wie ich, momentan die 90 Tage auch noch nicht, weil irgendetwas nicht passt. Aber ich weiß mit Gewissheit, dass jeder Einzelne von uns das Potenzial hat, sein weißes Gold für sich nutzen zu können, um unser Land und damit auch den Planeten ein Stück weit zu einem besseren, würdevolleren Ort zu machen. Schmeißt die limitierenden Glaubenssätze aus euren Gehirnen, verzichtet auf kurzfristige Belohnungen und seit offen für den größten Wandel eures Lebens.

Ich wünsche euch viel Erfolg und bedanke mich recht herzlich für eure Aufmerksamkeit.

Euer PretoX


Quellen

Titelbild: pixabay.com

Vorlagen

Musik

  • Aakash Gandhi – Journeyman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.