Schreibtischtäter bei der Arbeit


Just am 05.01. diesen Jahres erschien auf der Webseite der Neuen Westfälischen ein Artikel mit dem Titel

Fitness-Tipps für Rassisten: Die gefährliche, rechte YouTube-Welt„.

Der Autor prangert in diesem Artikel an, dass man sich beim Kampf gegen Rechts viel zu stark auf Twitter und Facebook fokussiere. Dabei geriete die Plattform Youtube immer mehr in Rechte Hände. Speziell nimmt Matthias Schwarzer sich den jungen Youtuber Leonard Fregin heraus, welcher ein Video zum Thema Fitness in Assoziation mit Patriotismus erstellt hat.

Direkt das Erste, was nicht der Wahrheit entspricht ist die Überschrift. Es ist von Rassismus die Rede. Aber auch im Laufe des Artikels ist die Rede von Feindschaft zum Islam und Antisemitismus.

Zunächst einmal ist mir kein Video von Leonard Fregin oder eines anderen Youtubers bekannt, wo rassistische Äußerungen getätigt werden.

Zweitens ist das Argument, wir Patrioten seien Antisemiten, vollkommen falsch, denn Äußerungen in diese Richtung hat bisher weder Leonard Fregin, noch die IB, noch irgendwer anderes von den Youtubern getätigt.

Ebenfalls sollen wir im selben Atemzug Islamfeinde sein. Doch es gibt definitiv rationale Gründe, warum wir dem Islam gegenüber feindlich gesinnt sind. In jüngster Zeit konnte man leider immer wieder beobachten, wie menschenverachtend diese Religion wirklich ist. Man sehe die jüngsten Ereignisse, auch besser bekannt als Einzelfälle.  Wer sich einen Überblick über die Flüchtlings- und Migrantenkriminalität machen möchte, sollte sich diese Karte ansehen. Interessant wird das ganze, wenn man als Täterherkunft muslimische Länder wählt, denn diese sind teilweise überproportional vertreten. Auch der IS beruft sich in sämtlichen seiner Stellungnahmen auf den Koran (heilige Schrift des Islam). Und außerdem, warum stellt sich wohl ein Michael Stürzenberger immer wieder draußen auf die Straße, veranstaltet Kundgebungen zur Aufklärung über den Islam und hört dabei nichts als Buh-Rufe. Natürlich macht er das nicht aus Spaß, sondern weil die Anhänger des fundamentalistischen Islams unsere Heimat erobern wollen. Ebenfalls genügt es sich die abstrusen Forderungen diverser Islamverbände anzusehen, dann sollte man schon erahnen, wer in Deutschland unbedingt das Sagen haben will.

In den folgenden Abschnitten wird ein Vergleich zwischen den patriotischen Szenen auf Facebook und Youtube gezogen, mit der Erkenntnis, dass wir auf Youtube breiter aufgestellt sind.

Besonders zeigt Schaffer seine Abneigung gegenüber uns, als es die große Empörungswelle zum Mordfall in Kandel gab, wo ein Afghane seine 15-jährige, deutsche Ex-Freundin erstochen hat. Dies sei eines dieser Ereignisse, wo wir besonders viel Rechte Propaganda ins Netz ablassen würden. Die Antwort lautet, dass wir zu diesem Fall mit unseren Meinungen und Argumenten Stellung beziehen. Dass immer mehr Leute sich mit uns identifizieren und aktiv werden, hat den Grund, dass ihr aus der Linken Ecke gerne den jetzigen Kurs beibehalten wollt. Wir hingegen wollen dies nicht und neue Wege gehen, doch ihr verliert genau an diesem Tag jeglichen Machtboden für eure Multikulti-Agenda.

Eure Lösung für dieses Debakel: Es braucht noch mehr Zensur. Dem widerspreche ich gerne. Ihr Linken wart doch diejenigen, die sich dem antifaschistischen Spektrum verschrieben haben. Doch das hier ist ein Sinneswandel um 180°. Diese Ansicht ist hochgradig faschistisch.

Fazit: Offensichtlich sind deutsche Journalisten dermaßen vom Weg des echten Journalismus abgewichen, dass sie nicht mehr Lage sind, die reellen Feinde beim Namen zu nennen. Entweder wollen sie bewusst nur noch „Nazis“ sehen, was zumeist auf Chefredakteure oder noch höhere Posten zutrifft, oder sie sind, dank eines heutigen Journalismus-Studiums, ideologisch absolut verblendet, was auf die junge Generation Journalisten und Nachwuchsjournalisten zutrifft, welche heute schon ihren rot-ideologischen Brei bei „bento“ oder „Vice“ lassen.

 

Kategorien:Aktivismus, Gesellschaft, NeuesSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: