Neuwahlen


Nun ist es also mit Jamaika aus! Die CDU weigerte sich auf eine Koalition mit der AfD, wie erwartet, aber dafür sollten dann „Bündnis 90 / Die Grünen“ und FDP herhalten. Die FDP brach nun die Sondierungsgespräche ab, da es ganz eindeutig zu große Differenzen untereinander gibt.

Und was bedeutet dies nun für uns?

Zunächst einmal bedeutet dies, dass die jetzige Jamaika-Qualition nicht regierungsfähig ist!

Nun stehen den Politclowns von der CDU 2 Wege zur Verfügung. Entweder sie entscheiden sich für die Errichtung einer Minderheitenregierung oder aber für Neuwahlen.

Minderheitenregierung

Dieses Konzept ist in Deutschland so gut wie unerprobt und die Union müsste bei jeder noch so kleinen Entscheidung die Opposition mit einbeziehen. Die logische Konsequenz daraus sollte sein, dass die Leute, die schon zuvor die „GroKo“ nicht mochten, keine Besserung sich davon erhoffen können.

Und genau auf dieses Theater der letzten 4 Jahre hatte die SPD keine Lust mehr und entschied sich für die Opposition. Natürlich ist immer noch, wenn auch nur gering wahrscheinliche Variable zur Rettung vor eventuellen Neuwahlen.

Neuwahlen

Darauf haben die deutschen Schlafmichels bestimmt keine Lust. Aber die Wahrscheinlichkeit auf Neuwahlen ist momentan hoch, da die SPD sich in ihrer oben erwähnten Meinung nicht entkräften lässt und die CDU alleine nicht regierungsfähig ist. Jedoch Steinmeier möchte um jeden Preis Neuwahlen vermeiden.

Neuwahlen in Deutschland durchzuführen ist nicht einfach, aufgrund unseres Grundgesetzbuches, siehe dafür Art. 63 GG.

Fazit

Momentan kann man tatsächlich denken, deutsche Politik verkommt zu „Wünsch dir was“. Es herrscht absolut keine Einigkeit mehr, es wird kleinen Parteien Macht gegeben, die lieber aus einer Utopie heraus urteilen, anstatt der realen Welt, sprich die Grünen, und Parteien, welche eigentlich vom Volk gewählt wurden, versucht man so schnell, wie nur eben möglich wieder loszuwerden, z.B. die AfD.

Die eine Fraktion, welche sich vornehmlich aus den etablierten Parteien, wie der Grünen, CDU / CSU, SPD und FDP, besteht, setzt sich ohne Verschnaufpause für eine globalistische Welt ein. Mit anderen Worten, sie möchten den letzten Rest Souveränität, der Deutschland noch blieb, opfern, für die „Eine Welt“, also Globalisierung.

Die andere Fraktion besteht bisher nur aus der AfD, welche sich für ein nationales, souveränes und gesittetes Deutschland einsetzt. Sie möchte, dass Deutschland wieder nach innen stark wird und endlich dieses andauernde, mittlerweile unnötige „Entnazifizieren“ ein Ende findet.

Wir befinden uns nun mitten im politischen Wandel und unsere werten Damen und Herren im Kanzleramt sollten es langsam mal verstehen, dass ihr Zug abfährt, denn kontinuierlich ist zu beobachten, dass z.B. die Identitäre Bewegung oder auch die AfD wachsen.

 

Kategorien:Neues, PolitikSchlagwörter:, , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: