Ist Männlichkeit wirklich von gestern?


Am 29.03.2017 erschien ein Artikel in der Frankfurter Allgemeinen mit der Betitelung „Männer haben keine Zukunft“. Doch ist das wirklich so?

Momentan werden Männer für so ziemlich alles Schlechte in dieser Welt verantwortlich gemacht. Nicht zuletzt werden diese durch Feministen als primitive Urzeitmenschen abgestempelt. Dennoch brauch die menschliche Welt durch ihre fest vorgeschriebene Biologie Männer um sich fortzupflanzen. Ziemlich paradox, oder?

Aber schauen wir uns zunächst doch einmal die Entwicklung von einem kleinen Jungen zu einem erwachsenen Mann an:

Heute verschwenden die Eltern zumeist keine Zeit mehr um ihre Kinder großzuziehen, sondern geben diese in fremde Einrichtungen, wie etwa staatlich geförderte Kindertagesstätten, ab. Das halte ich für sehr gefährlich, weil die Eltern die Erziehungsarbeit dabei an den Staat abtreten und dieser die noch sehr jungen Menschen nach seinem Bedarf erziehen kann. Beispiel: Wenn dieser keine mündigen Bürger mehr haben will, dann kann er hier schon die Weichen für ihre Zukunft setzen.

Tatsächlich wirken schon in dieser Zeit mehrheitlich feminine Einflüsse auf die Jungen ein, weil es mehr Erzieherinnen als Erzieher gibt. Typisch für Jungs in diesem Alter sind Spaßraufereien, in welche man sich wirklich nur einmischen sollte, wenn der Spaß plötzlich in Ernst überschlägt. Aber genau bei solchen körperlichen Interaktionen bilden sich im Sozialverhalten viele neue Verbindungen im Gehirn, welche ich persönlich für die männliche Entwicklung sehr wichtig halte. Genau dieser Prozess wird mittels Bestrafung zerschlagen und damit auch nie wiederholt. Ein Stück wichtiger sozialer Entwicklung bleibt also schon mal aus den Köpfen raus.

In der Grundschule geht dieser Trend meist weiter. Die Lehrerinnen sind ihren männlichen Kollegen dominant. Auf den erweiterten Schulen kann es von Schule zu Schule schon wieder anders aussehen. Jedoch die Grundpfeiler für feminine Männer, welche ihren männlichen Kern nur durch eigene psychische Weiterentwicklung finden, ist bereits gesetzt. Um es kurz zusammenzufassen: Unser deutsches Schulsystem ist auf Schülerinnen und nicht auf Schüler ausgerichtet. Und was macht man mit den Kindern die von Anfang an dort nicht hineinpassen? – Man gibt ihnen Drogen, wie Ritalin. Dadurch werden diese gehorsam gemacht, verlieren aber auch mehr und mehr die Freude am Leben.

Und wie schaut es bei den Erwachsenen aus?

Irgendwann sind diese Jungen zumindest physische Männer. Aber psychisch sind viele komplett verwirrt innerlich. Gerade auch wenn das weibliche Geschlecht interessant wird. Und spätestens dann kommt es zum Vorschein: Sie haben nie gelernt, was es eigentlich heißt ein Mann zu sein.

Das bereits am Anfang erwähnte Man-Bashing, gerade lauthals von Feministen praktiziert, schlägt dann auch mit voller Wucht zusätzlich ein. Mittlerweile ist es gesellschaftlich in Deutschland sogar verpöhnt männlich zu sein und zu seiner männlichen Natur zu stehen.

Und seien wir doch ehrlich: Den Globalisten hätte in den lezten Jahrzehnten nichts besseres passieren können, als die unterjochung der Männer. Warum? – Frauen neigen eher als Männer dazu, sich den Gegebenheiten anzupassen. Männer hingegen würden im Geiste einen mächtigen Widerstand errichten und auf schlussendlich mit den anderen aus der Souveränitätsbewegung auf die Barikaden springen. Aber genau dies passiert eben nicht.

Das soll nicht heißen, dass Frauen keinen Widerstand leisten oder leisten können. Im Gegenteil wir brauchen sogar auch die Frauen im Widerstand. Lediglich bin ich auf die Natur der Geschlechter eingegangen. Und Männlichkeit springt nun einmal eher auf die Barikaden als Weiblichkeit.

 

Kategorien:Gesellschaft, Patriotismus, PublikationSchlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: