Wie arbeitet die Matrix Teil 2 (Politische Korrektheit)


Wer bis hierhin gedacht hat, wird sich fragen, wie kann sich eigentlich ein solches Konstrukt am Leben halten. Irgendwann wird doch wer die Wahrheit herausplaudern und dann klappt alles wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Eben nicht! Wir wissen das die GEZ-Medien, sowie auch die Bertelsmann-Medien alle miteinander fremde Interessen vertreten. Also werden die Nachrichtensendungen danach ausgerichtet. Das Spektrum reicht von einfachen Verdrehungen, wie einzelne Wörter aus dem Kontext herausreißen, bis hin zu sogenannten „Fake-News“. Der Fall des AfD-Politikers Björn Höcke mit seiner Rede vom 17.01.17, oder der Fall des YouTubers „PewDiePie“, wo er vom Wall Street Journal als Nazi gebrandmarkt wurde. Diese beiden Beispiele belegen sehr schön was passiert, wenn man mal die „falschen“ Wörter in den Mund nimmt und nebenbei eine hohen Bekanntheitsgrad besitzt.

Hier wird ein gnadenloser Krieg gegen Andersdenkende, so wie auch gegen Menschen, die sich nur „versprochen“ haben, geführt. Dies nennt man politische Korrektheit. Das allererste Mal in Deutschland trat diese sehr brutal zu Beginn der Flüchtlingskrise zum Vorschein. Plötzlich wurde jeder, der Kritik an der Migration übte, als Nazi oder Rechtsradikaler abgestempelt. Damit nicht genug, kam damit auch eine sehr breite Mobilisierung im sogenannten „Kampf gegen rechts“ einher. Und der Neologismus „Rechtspopulisten“ wurde geformt, um erneut Politiker der gemäßigten Rechten anzugreifen.

Also leben wir mittlerweile wieder in einer Zeit, wo uns Spitzenpolitiker vorschreiben wie wir zu denken haben. Wer sich dennoch nicht daran hält, sieht sich konfrontiert mit psychischen Angriffen aus dem persönlichen Umfeld, sowie in sozialen Medien, wo viele Linksradikale nur darauf warten jemanden bei den Behörden anzuschwärzen.

Jetzt aber auch die Frage wie überstehen wir Angriffe dieser Art?

In dem wir uns nicht runterziehen lassen. Wir haben den Mut und das Privileg uns eine eigene Meinung zu bilden und öffentlich zu vertreten, die Systemlinge nicht. Die werden nur alles unternehmen ihre eigene Karriere zu voranzutreiben. Aber in ihrer Persönlichkeit und Allgemeinbildung bleiben viele dabei auf der Strecke. Und sie werden, sollte es hart auf hart kommen, nicht gegen uns kämpfen, sondern rennen, weil es eine Nummer zu hoch ist. Als Beispiel dafür führe ich die Demonstration für Meinungsfreiheit am Ostersamstag dieses Jahres, in Berkeley, USA an, wo die Patrioten schon mit linksextremer Gewalt gerechnet haben und sich verteidigten. Das Resultat: Die Linksextremisten kapitulierten.

In den USA ist so etwas wie eine Antifa noch in der Entwicklungsphase. In Deutschland ist diese bereits voll ausgereift, aber dennoch bin ich der Überzeugung, dass wir ihnen mit genügend Stärke noch den „Hintern versohlen“ werden.

Kategorien:HowToMatrixSchlagwörter:, , ,

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: